ANDREAS SIEMONEIT

Unterwegs als Referent

Parallel zu meiner beruflichen Tätigkeit befasse ich mich eingehend mit Ökonomie, Soziologie, Moralphilosophie und Politik, mit dem Ziel einer „Politischen Theorie der Nachhaltigkeit“. Im Rahmen eines Unterarbeitskreises der bündnisgrünen Landesarbeitsgemeinschaft „Wirtschaft und Finanzen“ in Berlin habe ich mich eineinhalb Jahre lang mit praktisch allen „Strömungen“ befasst, die sich in irgendeiner Weise zum Wachstumsbegriff positionieren und eigene ökonomische „Lösungen“ präsentieren, von Paqué über Binswanger und Daly bis zu Latouche und Paech. In der Debatte über grundsätzliche Alternativen zur Wachstumspolitik („Postwachstumsökonomie“) lassen sich verschiedene Diskurse unterscheiden. Sie haben sehr unterschiedliche Fundierungen, und dementsprechend vielfältig sind die Vorschläge, von denen bisher keiner eine dominante Position einnehmen konnte.

Ich bin viel unterwegs, um das Thema Wachstumskritik vorzutragen und zu diskutieren. Wenn Sie eine Veranstaltung planen und Bedarf für einen Vortrag oder einen Teilnehmer an einer Podiumsdiskussion haben – sprechen Sie mich an, auch kurzfristig.

Ein aktuelles Beispiel eines solchen Vortrages finden Sie hier auf YouTube.

Wissenschaftliche Vorträge

Oktober 2015

Jahrestagung 2015 „Wege in die Postwachstumsökonomie“ der Vereinigung für Ökologische Ökonomie in Oldenburg
Session-Vortrag „Effizienzkonsum als 'Missing Link' einer gesellschaftlichen Wettbewerbs-Spirale“

Januar 2016

6. Netzwerktreffen der Zivilgesellschaftlichen Enquete-Kommission in Berlin
Vortrag „Warum können wir nicht aufhören? Zum Stand der Debatte um die Wachstumszwänge“

Oktober 2016

Jahrestagung 2016 „Nachhaltige Ressourcennutzung im Spannungsfeld von Wachstumskritik und Commons-Diskurs“ der Vereinigung für Ökologische Ökonomie auf dem Umweltcampus Birkenfeld der FH Trier
Plenar-Vortrag „Die Rolle von Ressourcennutzung für den Wachstumszwang“ (zusammen mit Oliver Richters)

Oktober 2016

20 Years-Anniversary Conference „Towards Pluralism in Macroeconomics?“ of the FMM Research Network in Berlin
Session „Ecological Macroeconomics and the Growth Question“
Input „Why can't we stop? A critical review on growth imperatives and growth drivers“

Publikums-Vorträge (Auswahl)

Februar 2013

Teamleitertreffen des Bergwaldprojekt e. V.
Vortrag und Diskussion „Notwendigkeit und Ansätze einer Wachstumswende“

Mai 2013

Studium Fundamentale zum Thema Nachhaltigkeit an der Universität Erfurt
Vortrag und Diskussion „Nachhaltigkeit, Wirtschaftswachstum, Postwachstumsökonomie … – ein Überblick“

Juni 2013

International Students Week Ilmenau (ISWI) an der TU Ilmenau
Vortrag und Diskussion (englisch) „Economic growth – a viable path for future development?“

Oktober 2013

European Center for Sustainability Research (Prof. Dr. Dr. Manfred Moldaschl) der Zeppelin Universität, Friedrichshafen
Vortrag und Diskussion „Auf dem Weg zu einer Politischen Theorie der Nachhaltigkeit“

Februar 2014

10th oikos Winterschool in Witten und Lindlar von oikos international, organization for sustainable economics and management
Vortrag und Diskussion (englisch) „Wachstumswende – an overview on post growth economy“

April 2014

2. Deutsches Nachhaltigkeitsforum der Deutschen Umweltstiftung (Bundestreffen des Wirtschaftsrates der Deutschen Umweltstiftung), Berlin
Impulsvortrag „Effizienzkritik – oder: Zwei Thesen, warum wir nicht aufhören können“

Mai 2014 Seminar von Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung „Ökonomische Dogmen und ihre Folgen“, Berlin
Vortrag und Diskussion „Wachstumswende – ein Überblick über Postwachstumsökonomie“
Juni 2014 Sommerschule zum 10-jährigen Jubiläum von „teamGLOBAL” der Bundeszentrale für Politische Bildung auf der Insel Vilm
Vortrag und Diskussion „Wirtschaftswachstum – wozu eigentlich? Perspektiven einer Postwachstumsökonomie”
Juni 2014 GrIStuF – Greifswald International Students Festival 2014: „Lost in Consumption? Rethinking Economy”
Eröffnungsvortrag (englisch) „Sustainability and Economy – Eternal dilemma or realistic chance?”
Podiumsdiskussion (englisch) zum Film „Climate Crimes” von Ulrich Eichelmann
Fünf Tage (30 Stunden) Workshop (englisch) zum Thema „System Reboot – Alternative economic models”: Gruppenarbeit zu Geld, Bedürfnissen, Ungleichheit, Gerechtigkeitstheorien, „Landkarte der Systemkritik”
August 2014 undjetzt?! Die Rückkehrer_innenkonferenz 2014 – Ein Projekt von grenzenlos e. V. auf Burg Lohra bei Nordhausen
Workshop „Marktwirtschaft statt Kapitalismus? Systemkritik mit überraschenden Perspektiven”
September 2014 4. Internationale Degrowth-Konferenz in Leipzig
Vortrag und Diskussion „Anatomy of Growth – Why can’t we stop?“
September 2014 Vortragsreihe „Energie und Nachhaltigkeit“ der Volkshochschule Bonn im Deutschen Museum Bonn
Vortrag und Diskussion „Nachhaltiges Wirtschaften – Eine Herausforderung“
September 2014 Fachtag „Brücken in die Zukunft – Postwachstum und politische Erwachsenenbildung“ des Vereins Niedersächsischer Bildungsinitiativen VNB e. V. in Hannover
Vortrag und Diskussion „Konzepte von Postwachstum und die Rolle von Bildung“ (zusammen mit Jenny Lay)
Oktober 2014 Konferenz „Slow Fashion – Fast Fashion“ im Rahmen des FairSchnitt-Projektes von FEMNET e. V. in Berlin
Vortrag „Wachstum – wozu?“ und Podiumsdiskussion mit Dr. Christoph Sprich (BDI)
Oktober 2014 Traineeprogramm Ökologischer Landbau (Projektleitung: FIBL Projekte GmbH), Evangelische Akademie in Bad Boll
Vortrag und Diskussion „Wirtschaftswachstum mit Biosiegel? Der Nachhaltigkeits-Spagat in der Bio-Branche“
November 2014 Umweltringvorlesung „Was wächst, wenn die Wirtschaft wächst? – Zur Postwachstumsökonomie“ der TU-Umweltinitiative (TUUWI) an der TU Dresden
Vortrag und Diskussion „Wachstumszwänge und Konsum als Kern des Wachstumsmotors“
Dezember 2014 Projektwerkstatt „Gemeinsam anders Wirtschaften“ an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde
Vortrag und Diskussion „Anders Wirtschaften – Müssen wir Wirtschaft dafür wirklich 'neu denken'?“
Februar 2015 „Grenzwertig“ – Interdisziplinäre Winterschool an der Universität der Künste, Berlin
Vortrag und Diskussion „Autonomie – Selbstbegrenzung als politisches Projekt“
Februar 2015 Assoziation Ökologischer Lebensmittelhersteller (AÖL) auf der BIOFACH 2015
Impulsvortrag und Podiumsdiskussion „Wirtschaft im Spannungsfeld zwischen Green Economy und Nullwachstum“
Mai 2015 Global Action Day für Plurale Ökonomik an der FU Berlin
Vortrag und Diskussion „Postwachstumsökonomie: Warum – und vor allem: Wie???“
Mai 2015 Kongress „Marx is Muss 2015“ in Berlin
„Postwachstumsökonomie im Kapitalismus“ – Impulsvortrag und Streitgespräch mit Volkhard Mosler
Juni 2015 Ringvorlesung Umwelt „Konsum im Wandel“ des Umweltreferates der Studentischen Vertretung an der TU München
Vortrag und Diskussion „Effizienzkonsum – Angebote, die wir nicht ablehnen können“
September 2015

Kongress Solidarische Ökonomie 2015 an der TU Berlin
Forum (zusammen mit Corinna Vosse als Beitrag der VÖÖ) „Die Normalität sind wir! – Politische Rahmenbedingungen für die Solidarische Ökonomie“

November 2015

Tagung „Grenzen des Wachstums – Grenzen des Fortschritts? Wege zur Großen Transformation von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft“ an der Evangelischen Akademie Villigst
Vortrag und Diskussion „Liberal, nachhaltig, gerecht – Ein Weg zu einer Postwachstumsökonomie“

Januar 2016

Kurs „Denkschulen und aktuelle Kontroversen der Ökonomik“ im Fachbereich VWL der FU Berlin
Vortrag und Diskussion „Postwachstumsökonomie: Warum – und vor allem: Wie???“

Februar 2016

Abschluss der Ringvorlesung „Nachhaltige Entwicklung“ an der Hochschule Magdeburg-Stendal
Vortrag und Diskussion „Nachhaltige Entwicklung – mit oder ohne Wachstum? Unterwegs zu einer politischen Theorie der Nachhaltigkeit“

September 2016

Einführungsveranstaltung im Master-Studiengang „Nachhaltige Unternehmensführung“ an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Vortrag und Diskussion „Wachstumszwang? Oder: Welches Problem will Wirtschaftswachstum eigentlich lösen?“

November 2016

Jubiläumsfeier 20 Jahre WINet – Wirtschaftsinformatik Netzwerk Münster e. V.
Vortrag und Diskussion „Wachstumszwänge – oder: Welches Problem will Wirtschaftswachstum eigentlich lösen? (und was hat das mit Wirtschaftsinformatik zu tun?)“